Strom sparen im Haushalt

Stetig steigende Energiekosten belasten das Haushaltskonto eines Jeden immer mehr. Wir geben Ihnen hier ein paar …

Tipps, wie Sie in Wohnung & Haushalt ganz leicht Strom sparen

… können – oft reichen ein paar kleine Handgriffe.

Wenn Sie sich neue Haushaltgeräte oder eine neue Küche anschaffen wollen, achten Sie auf die Energieeffizienz der Elektrogeräte:

Induktionskochfeld oder Cerankochfeld?

Beim Kauf eines neuen Elektroherdes empfehlen wir ein Indukionskochfeld. Induktion erreicht gegenüber normalen Ceranfeldern mit Strahlungsheizkörpern eine Energieeinsparung von ca. 20%. Denn bei Induktionskochfeldern wird die Wärme direkt im Topfboden erzeugt und dadurch entstehen keine Verluste bei der Wärmeübertragung.

Haushaltgerät kaputt? – Achten Sie auf die Energieeffizienzklasse

Egal ob Waschmaschine, Wäschetrockner, Geschirrspühler oder Kühlschrank – achten Sie bei dem Kauf auf die Energieeffizienzklasse A, A+, A++ oder mehr.

Kühlschrank & CO

Wichtig bei der Planung Ihrer neuen Küche: achten Sie darauf, dass Sie Ihren Kühl- oder Gefrierschrank nie neben eine Heizquelle stellen – d.h. z.B. neben eine Heizung, den Herd oder die Waschmaschine.

Bei älteren Geräten können sich die Dichtungsgummis an den Türen lösen oder porös werden, was zu einem Energieverlust führen kann. Lassen Sie die Dichtungsgummis austauschen.

Reinigen Sie Ihren Kühlschrank und Ihren Gefrierschrank regelmäßig. Lüftungsgitter und rückseitige Wärmetauscherspiralen nicht vergessen. Wichtig ist ebenfalls das regelmäßige Abtauen – viele Geräte erledigen das heute schon selbst.

Stellen Sie nur bereits abgekühlte Speisen und Getränke in den Kühlschrank. Eine Kühlung bei 7°C ist für Kühlschränke ausreichend.

Waschmaschine und Wäschetrockner

Bei normal verschmutzter Wäsche reicht oft schon ein Waschgang bei 30 oder 40°C. Setzen Sie das Programm „Vorwäsche“ sparsam ein. Waschen und Trocknen Sie erst, wenn die Maschine komplett gefüllt ist – aber Achtung: überladen Sie Ihr Gerät nicht.

Nutzen Sie die Energiesparprogramme Ihres Wäschetrockners oder der Waschmaschine.

Lecker Kochen und Backen und dabei noch Energie sparen

Achten Sie darauf, dass der Topf stets das Kochfeld komplett abdeckt. Jeder Topf hat einen Deckel – nutzen Sie ihn!

Sie können die Herdplatte wie auch den Backofen getrost einige Minuten vor Ende des Kochvorganges abstellen – so nutzen Sie die Nachwärme.

Achten Sie darauf, dass die Böden Ihrer Pfannen und Töpfe richtig gereinigt sind und komplett auf der Herdplatte aufliegen.

Strom sparen beim Fernsehen

Der Händlermodus Ihres neuen Fernsehgerätes bietet das Optimum an Sehvergnügen – verbraucht aber auch den meisten Strom. Nutzen Sie lieber den Eco-Modus. Das bringt dem Fernseherlebnis keinerlei Abbruch und ganz nebenbei sparen Sie Energie.

… und immer wieder lockt Stand-By

Schalten Sie Ihre Elektrogeräte richtig aus. Oft ist das direkt am Gerät möglich. Ein Steckdosenverteiler mit Schalter trennt die Geräte richtig vom Stromnetz.

Ladegeräte? – Stecker ziehen!

In jedem Haushalt gibt es heute die verschiedensten Ladegeräte – ob für Handys, Fotoapparate, die elektrische Zahnbürste etc. Achten Sie darauf, dass diese nach Ende des Aufladevorgangs stets sofort vom Netz genommen werden.

Das einfachste zum Schluss:

Schalten Sie das Licht aus! Zumindest immer, wenn Sie einen Raum verlassen. Nutzen Sie so lange wie möglich das Tageslicht. Und denken Sie daran: ein Abend bei Kerzenschein kann so romantisch sein.

Eingetragen in: Hausgeräte-News
x